Samstag, 09.11.2013

Treffen mit Mary

Heute war wahrscheinlich einer der besten Tage in China bis jetzt :) Es hat schonmal damit angefangen, dass es 34°C waren (ich kann immer noch nicht glauben, dass es November ist. Wenn der Winter wirklich so schrecklich werden soll, sollte der Herbst langsam mal anfengen !?). Heute habe ich mich endlich mit Mary, dem Mädchen aus dem Zug nach Nanchang, getroffen. Getroffen haben wir uns 10 Uhr morgens, 2 Busstationen von mir weg. Dann sind wir mit dem Bus durch die Stadt bis zum Tenwang Pavilion gefahren. Eintritt hat 25 Yuan gekostet, weil ich meinen Perso dabei hatte habe ich 50% Schülerrabatt bekommenm, und Mary hat sogar bezahlt. Dieser Ort war einfach unbescreiblich schön! Ich konnte nicht aufhören, Photos zu machen ;D Es war nicht besonders voll, das Gebäude sieht einfach aus wie man sich das in China vorstellt und der Garten...!!! Obwohl Mary aus Nanchang kommt, war sie noch nie da gewesen. Drinnen war dann auch ein Museum, mit uralten Gewändern, Schwertern, Vasen und Staatsexamen (oder sowas). Und Miniatur-nachbauten vom Tenwang-Pavilion in verschiedenen Dynastie-Stilen (!?). Ich hab das nicht ganz verstanden. Naja, sah toll aus. Das ich, bzw. die Leute die bei mir sind, über mich angesprochen werden, ist normal, aber plötzlich kam sone Frau die hat sich dann gleich selbst promotet a la "Oh du bist so hübsch mit deinen blauen Augen, komm in meinen Make-Up shop, wir machen dich noch hübscher!" Excuse me no. 

Die 2. Etage war das Beste! Das Highlight des Tages! Dort war ein Drachen-Thron ausgestellt, und für gerade mal 15 Yuan konnte man sich traditionell verkleiden und soviele Photos machen wie man will >.< Die Chance habe ich natürlich gleich genutzt. In der 5. Etage hatte man ienen wunderschönen Ausblick über den Fluss und den Vorplat, in der 6. Etage gabs noch ein Theater, aber die nächste Show wäre erst in 90 Minuten gewesen :( Dann sind wir noch ein bisschen durch den Park gegangen und haben uns dann in einem der vielen billigen Restaurants Nudeln und Jaozi gekauft. Sie wäre glaube ich lieber in ein besseres Restaurant gegangen, aber ich mag diese kleinen dreckigen schäbigen Lokale und ich will nicht, dass sie zu viel Geld ausgiebt :) Dann noch ein Eis zum Nachtisch und Richtung ihr Zuhause. Beim Umsteigen hat Mary mir dann noch einen Milchtee spendiert. Ich sollte wirklich aufhören, das Zeug zu trinken, danach war mir einfach so schlecht, die Busfahrt war der Horror (Hitze, Stop-and-Go, zu viele Leute, Abgase) Sie wohnt so ziemlich am anderen Ende der Stadt (ich wohne Stadtmitte), auf der anderen Seite des Flusses, ganz im Süden. Sie hat mir gezeigt, wo sie gerade ihr Praktikum macht (als Publisherin/Editor bei einem Kindermagazin). Dann sind wir runter zum Flussstrand gegangen, der aber ziemlich dreckig war. Wenn man weiter den Fluss langgeht, kommt man zum zweitgrößten Riesenrad der Welt. Raufgegangen sind wir aber nicht, weil man da ne halbe Studne drin rumsitzt und dass ja auch ein bisschen langweilig ist. Hinter dem Riesenrad verbrgt sich aber der ganze Spaß. EIn kleiner Rummel <3 Mit allem was das Herz begehrt. Rolercoaster mit Loopings, irgendwelche kranken Riesen-Wippen-ich-weiß-nicht-wie-ich-das-beschreiben-sol-aber-es-ist-besser-als-der-Weihnachtsmarkt-auf-dem-Alex (bloß kleiner, und es gibt keinen Free-Fall, aber wer braucht das schon) . Das beste: Für 100 Yuan, gibts alles so oft wie man will :) Adrea kommt heute abend zurück, das ist der perfekt Ort, sie aufzuheitern ;D Irgendwelche Fahrten haben wir nicht gemacht, weil ich immer noch Kopfschmerzen hatte vom Milchtee. Weiter Flussabwärts war plötzlich ein Zirkus o.O Von dem Mary nichts wusste. Die Tickets waren ziemlich teuer 130 bis 480 Y. Vielleicht gehe ich da aber mal hin, das ist hier ganzjährlich jedes Wochenende. Danach waren wir noch in einem Park, sind zu ihr nach Hause gefahren und dann hat sie mich nach Hause gebracht, Es war so angenehm, ma in einem ruhigeren Teil der Stadt zu sein, weil man plötzlich so viel Platz hat. Die Straße kam mir viel breiter vor, weil dort einfach kaum Autos waren. Kaum Menschen, also konnte ich meine Arme zu beiden Seiten ausstrecken, ohne jemanden zu verletzen. Ich liebe Lärm und Menschen, aber es war auch mal schön, sich so frei zu fühlen :) 

 *obsessed with the ceiling*Rawr!    Mary  *obsessed with Bonsai*alte UrkundeTadaa!   I can be, the Queen! Buddah Das andere Ufer   Vorplatz    Und es war so leer! An einem Samstag! nichts besonderes in China Yummy :3